Sechsundzwanzig Sinnbedeutungen und das Reich Gottes

Vor zwei Jahren sprach ich mit einer Frau, die in Süddeutschland seit langem ein Institut für sinnorientierte Beratung betreibt. Bis etwa 2008, so erzählte sie, wurde sie kritisch beäugt, von manchen auch bedauert, weil sie in ihrem Unternehmenstitel das Wort „Sinn“ erwähnt. Hier und da musste sie auch unterschreiben, dass sie in Beratungen von Mitarbeiter:innen …

Sechsundzwanzig Sinnbedeutungen und das Reich Gottes weiterlesen

„Den Wandel wagen? Wie aktuell!“

Als ich heute in einem Gespräch einer Frau den Titel unseres Buchs nannte, sagte sie spontan: „Das ist ja hoch aktuell!“ Wie wahr. Als Christine und ich im Dezember nach langem Suchen und Tasten endlich den Titel festgelegt hatten, hätte ich mir nicht träumen lassen, dass er drei Monate später eine ganz neue Brisanz erhält. …

„Den Wandel wagen? Wie aktuell!“ weiterlesen

Zeitenwende

Heute früh stand ich auf, kochte wie jeden Morgen Kaffee und las die aktuellen Nachrichten. Die Nachricht vom Überfall Putins auf die Ukraine fuhr mir direkt in die Glieder. Zeitenwende, dachte ich sogleich. Im nächsten Moment erinnerte ich mich an den Morgen des 16. Januar 1991. Damals machte ich den Fernseher an und erfuhr vom …

Zeitenwende weiterlesen

Klarheit durch Präsenz oder: meine ganz persönliche Corona-Krisenbewältigung

März 2020, die ersten Wochen im Lockdown.Ich bin fasziniert, neugierig, erschrocken.Und stumm. Ich spreche mit meiner Frau auf langen Spaziergängen.Ich telefoniere, lerne Zoom und Co, kommuniziere in den sozialen Netzwerken.Ich rede viel, finde kaum Worte für das, was ich fühle.Irgendwann schleicht sich die Ahnung in mein Herz:Deine vertraute Welt geht gerade unter.Langsam, aber stetig. Kurze …

Klarheit durch Präsenz oder: meine ganz persönliche Corona-Krisenbewältigung weiterlesen